Engagement 2.0 – Was bewegt uns?

Wie lebst Du? Lebst Du nachhaltig?

In manchen Kreisen kann man ein Salami‐Brötchen nicht mehr ohne schlechtes Gewissen essen – zu kritisch wird man wegen des Fleischkonsums von der Seite angesehen.

In anderen Kreisen herrscht eher eine „Jetzt erst recht“‐Einstellung – als Vegetarier am Buffet wird man als die Spaßbremse Nr. 1 betrachtet.

Warum lassen sich erwachsene Menschen emotional davon beeinflussen, ob jemand neben ihnen Fleisch isst? Warum regen sie sich darüber auf, mit welchem Auto jemand zum Bio‐Einkauf fährt (oder dass man da überhaupt mit dem Auto hinfährt!)?

Vielleicht bildet man sich auch nur ein, dass man sich in den Augen anderer jetzt irgendwie falsch verhält. Ethisch falsch. In jedem Fall ist wie wir leben, also unsere Lebensstile, längst nicht mehr selbstverständlich privat. Alles ist global vernetzt. Auf wirren (aber nicht verrückten) Ursache‐Wirkung‐Zusammenhängen, verursacht unsere Salami Dürren in Afrika und bringt dadurch Menschen zum Hungern, verursacht das dicke Auto Überschwemmungen in Bangladesch und bringt dadurch Menschen um ihre Wohnorte.

Natürlich nicht direkt.

Aber irgendwie sind wir mit unserer Lebensweise mit verantwortlich. Was heißt es, nachhaltig zu leben? Woher wissen immer alle, was man darf und was nicht? Worum geht es eigentlich? Welche Kriterien werden angelegt? Und wo spielen eigentlich die Lebensfreude, der gegenseitige Respekt, die Freiheit und die Menschenwürde bei der ganzen Debatte eine Rolle – diese hohen Güter, welche wir uns über Jahrhunderte hinweg hart erarbeitet haben?

Workshop im Sommersemester 2012, Professional Center der Universität zu Köln, Samstag, 12.05.2012

Ein paar Inspirationen gibt’s hier >

Zeitraffer

 

Zukunftsworkshop „Schöne neue Welt delüx!“

Wie sieht eine delüxe Zukunft aus? Am 17. September könnt ihr in einem Zukunftsworkshop in Kassel gemeinsam mitgestalten, wie die Welt, die wir uns wünschen, eigentlich aussehen soll.

Leben wir alle in Wohngemeinschaften auf dem Land? Werden unsere Städte so hoch- und grün-technologisiert sein wie Masdar City? Worum geht es eigentlich, wenn wir von “sozial-ökologischer Wende” und “nachhaltigem Lebensstil” sprechen? Zu oft ist man sich in einer Unzufriedenheit gegen etwas einig, aber was wäre, wenn wir heute die Möglichkeit hätten, alles so zu gestalten, wie wir uns das vorstellen? Der Workshop soll den TeilnehmerInnen die Möglichkeit geben, sich darüber bewusst zu werden, wofür wir eigentlich sind und wie wir diese positive Nachricht und Vision kommunizieren können.

Der Workshop ist eines von 11 Angeboten auf der Summer Factory des Institut Solidarische Moderne (ISM). Michael Pachmajer, Geschäftsführer des ISM und Katharina Beck (SNWD) werden ihn moderieren.

Meldet Euch für die Summer Factory an und macht mit! Wenn ihr schon freitags kommen möchtet: Zum Auftakt der Summer Factory am 16. September diskutieren Prof. Dr. Ernst-Ulrich von Weizsäcker (Wuppertal Institut), Prof.Dr.Ulrich Brand (Universität Wien) und Prof.(em) Adelheid Biesecker (Uni Bremen) über den sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft. Insgesamt widmet die Veranstaltung sich dem Thema „Die energet(h)ische Revolution – Eine soziale Frage!“ – in Erinnerung an den großen, traurigerweise vergangenes Jahr verstorbenen Vordenker Hermann Scheer, der das ISM mitgegründet hat.

Wir würden uns freuen, Euch in Kassel zu sehen!

Trefft uns auf der goodgoods!


Liebe Freunde des delüxen Lebensstils,

hiermit laden wir Euch herzlich ein, zu unserem “Schöne neue Welt delüx!” Stand auf der Goodgoods in Hamburg zu kommen. “Deutschlands große Messe für nachhaltigen Konsum” findet vom 27.-29. Mai in der Hamburger Messe statt.

Neben unseren bisherigen Produkten, haben wir eine Überraschung zum Thema Strom im Gepäck… Und promoten gemeinsam mit Viva con Agua das Thema Leitungswasser.

Wir würden uns sehr freuen, Euch bei uns begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße, Euer SNWD Team

 

Delüxes 2010!

Liebe delüxe Menschen!

Wir freuen uns auf ein tolles neues Jahr mit Euch! Viele neue delüxe (nachhaltige) Verhaltensänderungs- und Accessoire-Ideen schwirren in unseren Köpfen herum, wir planen Kooperationen und in den nächsten Wochen kommt wirklich (yeah!) die neue Webseite.

Delüxe Emotionen

Was kommt noch? Die Markenanmeldung ist durch. Wir werden einen Online-Shop haben. Wir professionalisieren unsere Buchhaltung. Also, viel spannendes Geschäftsführungszeugs… Und wirklich wichtig: mehr Kommunikation der positiven Emotionen zu nachhaltigen Verhaltensänderungen (s. auch Philosophie delüx)! Dass das nachhaltige und bewusste Leben delüx ist und einfach Freude macht und dass es dabei auch noch schön gestaltet sein kann, das ist unsere Botschaft!! ;)

Ab Februar wird es wieder rocken

Vielleicht ist es Euch aufgefallen: Es ist derzeit ein wenig ruhig hier. Das liegt daran, dass Ina und Michael Mitte Februar ihr Diplom an der ecosign Akademie machen und dafür derzeit in ihren Büchern und Abschlussprojekten vertieft sind. Katha hatte einen dollen Jahresendspurt am Institute for Social Banking hinzulegen und ist nun bis Ende Januar in einem lang ersehnten Urlaub. Wir machen also alles falsch, was ein Start-up so falsch machen kann. Nämlich, dass wir nicht 250 % unserer Zeit in das Projekt stecken… ;)

Ab Februar starten wir dann wieder richtig durch. Pläne haben wir ja genügend! Obwohl: genug geht ja gar nicht. Neue Produkt- und Verhaltensänderungsideen sind immer wundervoll! Also wenn ihr eine zündende Idee habt, wie man eine Verhaltensänderung verdelüxieren kann, schreibt uns supergern eine Mail.

Delüxe erste 6 Monate

Und – was wirklich grandios ist – wir können auf echt delüxe erste Monate mit SNWD zurückschauen:

  • Wir haben über 350 Produkte verkauft: Taschen fürs Mitnehmen zum Einkaufen, Aufkleber fürs Leitungswassertrinken, Eierkartons fürs Wiederverwenden, Hundetüten für delüxere (sauberere) Gehwege, T-Shirts für einen fairen Kleiderschrank, delüxe Butterbrottüten für Freude am selber Schmieren
  • Seit Juni 2010 sind wir online und hatten (trotz dieser wirklichen Roh-Version der Webseite) seither 6.131 Besucher. Delüx!
  • Freude: Von vielen Menschen haben wir (oft nur mündlich leider) gehört, wie sehr sie sich über das Leitungswassertrinken freuen, ja richtig stolz drauf sind, bspw. mit ihrer wieder befüllten Flasche im Büro zu sitzen, oder wie sie sich dabei ertappen, dass sie nun wahrhaftig öfter einen Stofftüte mit zum Einkaufen nehmen, als sie das früher gemacht haben. Einfach weil sie delüx ist. Das ist so unglaublich toll, wenn man sieht, dass unsere Idee der positiven Emotionen für nachhaltige Verhaltensänderungen offenbar funktionieren kann! (s. Idee)
  • Wir hatten einen Riesenspaß bei der Eigenproduktion. Wie aufregend, die ersten selbst gemachten SNWD Produkte in der Hand zu halten!
  • Wir haben unsere bisherigen kleinen, aber feinen Produktionskosten fast raus.
  • Ohne wirkliche eigene PR waren wir u.a. bei WDR 5, RTL II, im Kölner Stadt Anzeiger und auf einer ganzen halben Seite im Prinz (s. Presse)
Danke

Wir möchten allen unseren FreundInnen, KundInnen, PartnerInnen und lieben anderen UnterstützerInnen danken. Wir freuen uns auf das erste komplette Jahr mit Euch und Schöne neue Welt delüx!

Eure

Ina, Micha und Katha

(Euer SNWD Team)

Unser delüxer Mitschnitt für Euch!

Gestern wurden ja tollerweise über uns in der “Lebensart” von WDR5 berichtet. Hier ist nun unser delüxer Mitschnitt für Euch:

http://api.soundcloud.com/tracks/5652248?secret_token=s-TIgeh

Mensch, macht das eine Freude! Auf bald!